Berichte 2020

Jubiläum von Ruedi Kellenberger (80. Jahre)



Winterturnfahrt 2020 (9.2.2020)

 Ein wunderbarer Wintermorgen dämmerte, als sich 14 unentwegte Kameraden auf dem Sulzerparkplatz in Zuchwil einfanden. Unser bewährter Wanderleiter Walter Hug hatte zur Winterturnfahrt eingeladen. Zuerst folgten wir dem Lauf der Aare Richtung Sportzentrum und Kebag. Dort wurden wir von Otto Weder, der als KEBAG-Besucherführer tätig ist, umfassend über Entwicklung und Ausbau der Anlage informiert. Der Emme nach gings weiter Richtung Derendingen. Im Restaurant Widder erwarteten uns ein feines Zmorgebuffet an weissgedeckten Tischen. Wir wurden toll empfangen und bestens verköstigt. Die Adresse ist in unsere Agenda aufgenommen.

Weitere sechs Kameraden sassen bereits an den Tischen. Das Alter hatte sie zu leichteren Variante des Autotansportes verführt.

Dank des 80. Geburtstages unseres Wanderleiters konnten wir von seinem Jubiläum in Form eines Zustupfes an unsere Auslagen für das Zmorgebuffet profitieren. Herzlichen Dank dem Spender.

In angeregtem Gespräch vergingen rasch zwei Stunden und anschliessend nahmen die meisten den Rückweg wieder unter die Füsse.

Hans-Hugo Rellstab, Aktuar


GV 2019 (24.1.2020)

Das SZZ scheint sich langsam aber sicher zum begehrten Treffpunkt für unsere GV zu mausern. 26 Mitglieder trafen sich, um am Rückblick unseres Präsidenten teilzuhaben. Er versteht es immer wieder, das Vereinsschifflein auf Kurs zu halten und die Mannschaft zu neuen Taten zu motivieren. Seine Rückblicke führten uns das abgelaufene Jahr plastisch vor Augen.   Ob der Wintermarsch durchs kalte Wasseramt mit ausgedehntem Brunch, die Frühlingsfahrt mit den Frauen ins Salwideli (Sörenberg), die Teilnahme am Zuchler Dorffest und am Tag der Natur oder die Regenwanderung dem Jura entlang mit Mittagshalt im Restaurant „Zur neuen Zelg“, Erlebnisse, die uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Wir kämpfen zwar mit dem unerbittlich fortschreitenden Alter, aber die positive Grundstimmung zeigt sich an den gut besuchten Turnstunden mit anschliessendem geselligen Teil jeweils im Restaurant Boccalino, an dem auch immer wieder nicht mehr aktive Mitglieder teilnehmen. Dieses Jahr gab es Higlights zu erwähnen:

Bruno Müller, der nach 24 Mitgliedjahren und 10 Jahren Vorstandsarbeit zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Unserem Ehrenpräsidenten Rudolf Dysli wurde für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit davon 14 Jahre als Präsident eine gut verdiente Flasche Wein überreicht. Als positiv vermerkt werden kann, dass wir immer wieder Turner finden, die bereit sind, als Vorturner zu amten und mit neuen Ideen die Mannschaft begeistern. Die Finanzen waren in diesem Jahr auch kein Thema, da mit verschiedenen Aktivitäten (Hilfe bei der Kinderkleiderbörse, Betreiben einer Kaffeestube mit anderen Vereinen am Dorffest, etc.) ein Überschuss erwirtschaftet werden konnte. Das Jahresprogramm verspricht Vielfältigkeit, da immer wieder Kameraden die Ideen aushecken und bereit sind, Verantwortung bei der Durchführung zu übernehmen.

Freude und Leid liegen ja bekanntlich nahe beieinander. Leider mussten wir von zwei geschätzten Kameraden Abschied nehmen: Am 24. April verstarb Alois Weibel, der uns viele Anlässe mit seiner Handorgel musikalisch umrahmt hat. Urs Weber, einer unserer Vorturner und Ehrenmitglied starb am 8. Juni nach kurzer Krankheit.

Unbestrittener Höhepunkt der GV war die Wiederwahl unseres Präsidenten. Der Kassier Walter Borner leitete sie mit einem selbstgedichteten Rap ein:

D’Wahl vom Präsi stoht bevor
Das isch es Mues i jedem Johr
Üse Präsi esch super guet
Är führt üs guet und macht üs Muet

Är dänkt as hinderscht und as letscht
Är isch eso, är isch de Bescht
Mer chönnt kei bessere Präsi ha
Du bisch fü euis de richtig Maa

Vereinsarbeit liit dr im Bluet
Drum machsches ou so super guet
Mer hoffe du heigsch no lang gnue Pfuus
Und führsch üs wiiter so graduus

Dr Präsi stoht zur Wahl bereit
Er macht wiiter het er gseit
Mer danke dr und säges im Chor
Mer wähle di für die nöchste Johr

Als Zeiche für di vo üsere Siite
Mit dr Hoffnig, mach wiiter, bitte
Säge mer Danke für d’Büez und für Alls
Und bestätige di mit grossem Applaus

 

Mit grossem Applaus hat unser Präsident die Wahl angenommen und wir dürfen auf eine weiteres tolles Vereinsjahr hoffen.

Hans-Hugo Rellstab (Aktuar)


Berichte 2019

Herbstturnfahrt 2019

Der Wetterbericht versprach nichts Gutes: Regen dem Jura entlang fast den ganzen Tag! Doch das konnte elf Mannen des Männerturnvereins von Zuchwil nicht davon abhalten, die von Ruedi Kellenberger bestens vorbereitete Turnfahrt anzutreten. Die letzte Etappe des Jurasüdfussweges im Kanton Solothurn (Lommiswil - Grenchen) stand auf dem ProgrammLeider sind Beizen immer dünner gesät und so mussten wir auf den ersten Kaffeehalt verzichten. Meinten wir! Doch beim Aussteigen in Lommiswil empfing uns unser Präsi in der Bahnhofhalle mit heissem Kaffee und Gipfeln. Was für eine Überraschung. Gestärkt und mit Dank an seine Ehegattin nahmen wir dann die erste Etappe unter die Füsse. In leichtem Auf und Ab wanderten wir, gut eingepackt und vor dem Regen geschützt, auf schönen Wanderwegen bis zum Restaurant „Neue Zelg“ oberhalb Bettlach. Wie heisst es doch im Volksmund: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!





Beim Mittagessen stiessen noch zwei weitere Kameraden zu uns, die sich den gesellschaftlichen Austausch und das feine Essen nicht entgehen lassen wollten.

Leider wollte der Regen nicht nachlassen; dazwischen gab es aber schöne Wetterstimmungen und auch die Gespräche verstummten nicht. Von Grenchen Süd ging’s mit dem Regio bis Solothurn West. Auch hier gestaltete sich die Beizensuche schwierig. Im Steinbock genossen wir unser Abschlussbier oder einen letzten Kaffee.

Wir danken unserem Reiseleiter für die tadellose Vorbereitung und freuen uns auf sein nächstes Projekt.                                                                                               

Hans-Hugo Rellstab


Armbrustschiessen in Buchegg =Fischknusperlistich (4.5.2019)

Als jährlicher Ferienevent unseres Vereins gehört eine Veranstaltung mit einem andern Verein beziehungsweise einer andern Organisation. In diesem Jahr war der Besuch des Armbrustschützenvereins Buchegg in Brügglen angesagt. 10 Mitglieder und ein junger Gast (Enkel von Heinz Stuber) freuten sich auf das Kennenlernen und ausprobieren dieser Sportart.



Eisstockschiessen in Zuchwil (20.6.19) > Mitmachen kommt vor dem Rang!"

 

Im vergangenen Jahr nahm eine Gruppe Männerturner am Vereinsturnier des Eisstockclubs Solothurn (ESC) in Zuchwil teil. Zu unserer grossen Freude trugen wir mit Stolz den Wanderpreis mit nach Hause. In diesem Jahr haben sich nun sogar zwei Mannschaften vom MTV-Zuchwil entschieden, an diesem Turnier teilzunehmen. Bei wunderbarem Wetter trafen wir auf dem Sportplatz Widi ein und wurden sogleich gut empfangen.

Nach kurzer Übungsphase waren sieben Turnierspiele gegen die angetretenen Mannschaften – unterbrochen von einem feinen vom ECS-Klub gespendeten Zvieri -– zu bestehen. Leider war uns das Glück nicht hold. Wir erspielten nur einen dritten (Gerd Arnold, Walter Hug, Markus Maurer, Sepp Probst, Bruno Müller) und einen fünften Rang (Walter Borner, Fredy Käch, Louis Kasa, Ruedi Kellenberger, Hans-Hugo Rellstab). Etwas enttäuscht mussten wir die Siegestrophäe dem ATB Koppigen überlassen. Nun es gibt ja sicher ein nächstes Jahr!

Mit einer feinen Grillade rundeten wir ein tolles Erlebnis ab und kamen gerade noch rechtzeitig vor dem grossen Gewitter nach Hause.

Hans-Hugo Rellstab, Aktuar


Frühlingsturnfahrt 2019 (15.6.2019)

Um 12.30 Uhr startete der Männerturnverein Zuchwil, mit 35 Teilnehmenden, seine Frühlingsturnfahrt. Mit einem komfortablen Car fuhren wir via Burgdorf, Langnau i.E., Schüpfheim, zum Kaffeehalt ins Salwideli, das im UNESCO Biosphärenreservat Entlebuch, nahe Sörenberg liegt. Auf der Reise dorthin erfuhren wir von unserem Reiseleiter Otto Werder einige interessante Informationen über das UNESCO Biosphärenreservat, so dass die Fahrt dorthin kurzweilig und lehrreich war. Nach dem Kaffeehalt erfolgte die Weiterfahrt über die Panoramastrasse von Sörenberg nach Giswil. Unsere Carchauffeuse meisterte die engen und schmalen Passagen über diese Strecke mit Bravour. Da die Passstrasse im Weidland der grasenden Rinder integriert ist musste sich unser Reiseleiter auch noch als Kuhdompteur betätigen, wobei er eine recht gute Figur machte. Via Sarnen, Luzern, kehrten wir nach Zuchwil zurück. Im Restaurant Rondinella liessen wir den Tag mit einem feinen Nachtessen ausklingen. Unserem Reiseleiter gelang es, wie schon oft, uns eine gut organisierte und abwechslungsreiche Reise als positives Erlebnis in Erinnerung zu behalten.                        

Otti, wir danken dir herzlich für den schönen Tag.

Ruedi Kellenberger


Ein neues Ehrenmitglied: Laudatio für Urs Weber

Urs ist im Jahr 2005 als neues Mitglied zum Männerturnverein gekommen. Er war mit grosser Motivation aktiv in der Halle und zeigte Interesse am Vereinsleben. Bald wurden wir auf seine Freude zum Vorbereiten,Vorzeigen und Anleiten aufmerksam. Nachdem er sich bei uns eingelebt hat, haben wir Urs angefragt, ob er bereit wäre Vorturner-Kurse vom Verband zu besuchen und auch als Vorturner bei uns im Verein tätig zu sein. Ohne lange zu zögern hat er zugesagt.

Er besuchte diverse Kurse und konnte schnell als dritter Vorturner seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Er hat sein eigenes Programm zusammengestellt und mit Erfolg in der Halle umgesetzt. Der Erfolg war Motivation für ihn und er erweiterte sein Programm und bauteimmer wieder neue Elemente ein.

Urs, Du hast als Vorturner elf Jahre lang mit grossem Elan sehr gute Turnstunden präsentiert. Dafür danken wir Dir recht herzlich.

Leider hörst Du auf Ende 2018 auf. Wir akzeptieren deinen Entscheid mit Bedauern und danken Dir mit kräftigen Applaus für deine geleistete Arbeit. Der ganze Vorstand, deine Turnerkollegen und ich als Technischer Leiter wünschen Dir alles Gute und wünschen dir Gesundheit und weiterhin alles Gute und viele gefreute Stunden in unserem Verein.

Mit Turnergruss Fredy Käch


Winterturnfahrt (10.2.2019)

Auch eine schlechte Wettervorhersage konnte die stattliche Anzahl von 23 Männern nicht davon abhalten, sich zur Winterturnfahrt auf dem Coop-Parkplatz in Zuchwil zu besammeln. Zuerst gings per Auto nach Subingen zum Schulzentrum OZ13. Von dort aus folgten wir unserem Wanderleiter Walter Hug – der sich erfreulicherweise wiederum für die Planung zur Verfügung gestellt hatte – auf ebenen Wegen durchs Wasseramt. Das Restaurant Frohsinn in Etziken war unser Ziel. Die Wanderzeit verging im Flug. Das gemächliche Wandern ist immer spannend, erfährt man doch manches aus dem Leben der Kameraden. Eine Reihe von Turnern, die nicht mehr so gut zu Fuss sind, erwarteten uns im Restaurant. Sie wurden von der Wandergruppe freudig begrüsst. So können wir den Kontakt mit den Kameraden pflegen, die dem Verein weiterhin angehören, aber aus Alters- oder Gesundheitsgründen etwas kürzer treten müssen.

Ein feiner Brunch erwartete uns: Die meisten begannen mit Rösti und Spiegelei, dann gings weiter mit tollen Käse- und Fleischplatten. Abgerundet wurden die Herrlichkeiten noch mit einem feinen Birchermüesli und einer Crème.

Das Wetter hielt sich auch gut für diejenigen, die den Rückweg unter die Füsse nahmen. Kaum waren wir zu Hause, setzte das angesagte Sturmtief Uwe ein! Herzlichen Dank an Walter Hug für die tadellose Organisation und besten Dank an Petrus, dass er mit dem Unwetter zugewartet hat.

Hans-Hugo Rellstab, Aktuar

 



GV 2018 im Widisaal des Sportzentrums Zuchwil (25.1.19)

Präsident Helmut Staudt

Musikalische Begleitung: Alois Weibel

25 Turner des Männerturnvereins Zuchwil trafen sich am Freitag, 25. Januar zur jährlichen GV. Meist sind Generalversammlungen eine trockene Angelegenheit und wenig spektakulär. Aber mit Gspüri für das Interesse der Mitglieder, gelingt es unserem Präsidenten, Helmut Staudt, das vergangene Vereinsjahr Revue passieren zu lassen. Nach einer Gedenkminute für den verstorbenen Fritz Fankhauser und der Begrüssung von Ehrenpräsident und Ehrenmitglieder, konnte er auch die Neumitglieder Louis Kasa und Hansjörg Obi willkommen heissen, die sich im abgelaufenen Jahr bereits bestens eingeführt haben.

Das Jahresprogramm enthält neben den wöchentlichen Turnanlässen und Turnfahrten auch immer wieder spezielle Anlässe wie sportliche Treffen mit andern Vereinen (Eisstockschiessen, Armbrustschiessen) sowie gesellschaftliche Anlässe, wie das jährliche Pizzaessen, bei denen auch unsere Frauen willkommen sind.

Zum Vereinsleben gehören auch die Besuche von Jubilaren, das Schmücken der Gräber der Verstorbenen am ersten November und anderes mehr.

Unsere Finanzen sind im Lot dank Sponsorenbeiträgen der Mitglieder. Wir helfen bei der Kleiderbörse beim Abräumen, was immer für einen Zustupf in die Kasse sorgt.

Auf das Turnerlied als Auftakt zur GV wollen wir in Zukunft verzichten, da unsere Stimmen nicht zu den Geübtesten gehören.

Der Oberurner Urs Weber tritt zurück. Seine Verdienste wurden durch den Technischen Leiter Fredy Käch gewürdigt und gleichzeitig wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Die Lücke, die er hinterlässt können wir mit zwei Nachfolgern füllen: Hansjörg Obi und Heinz Stuber sind bereit in seine Fussstapfen zu treten.

Das Jahresprogramm 2019 steht. Es verspricht spannend zu werden, da wiederum verschiedene Kollegen interessante Teile dazu beisteuern.

Ein feines Essen rundete die gelungene GV ab.

Hans-Hugo Rellstab